Gestern ist im St. Galler Tagblatt und in anderen Zeitungen ein sehr interessanter Artikel erschienen. „Wilde Insekten steigern den Ertrag“ lautet die Überschrift und im Weiteren wird berichtet, dass ein Forscherteam von rund 50 Wissenschaftlern zu diesem Schluss gekommen ist, nachdem weltweit etwa 600 Anbauflächen unter die Lupe genommen und diverse vorliegende Studien ausgewertet worden sind.

→ mehr…

„Der Wind trägt dir seltsame und doch vertraute Klänge in dein Herz. Du weisst, die Zeit zum Aufbruch ist gekommen auch wenn sich dir das Ziel noch nicht offenbart. Doch weit am Horizont im goldenen Licht der untergehenden Sonne steht seit Jahrtausenden ein mächtiger Berg aus hartem Granit, so hart wie die Zeiten, die er schon durchlebt hat.

→ mehr…

(für Erwin)

Des weissen Raben Lied

→ mehr…

Feb 26

Wolfsgeheul

Heute waren sie wieder überall. Man ahnt nichts, denkt nicht dran, schaut nicht auf den Kalender – auch an sich selber stellt man die Veränderung erst im Rückblick fest. Und ehe man sich versieht, stimmt man in das seelenzerreissende Gejaule mit ein.

→ mehr…

Meine Güte, war das gestern ein Frust, als der ganze Newsletter-Text den Bach runter ging! Zum guten Glück hat Renate dies wohl gespürt; auf jeden Fall hat sie genau zum richtigen Zeitpunkt für uns geboostet. Danke Renate, dass du uns das Lächeln zurück ins Gesicht gezaubert hast! Wir hoffen, vor unserer Abreise noch die Möglichkeit zu erhalten, dich etwas besser kennenzulernen. Und es wäre natürlich super, wenn du uns mit René mal in Portugal besuchen kommst – natürlich im Winter, da es dem Senhor Kuster ja sonst zu heiss ist. 😉

→ mehr…

Gestern haben wir scherzhaft St. Gallen und Moskau in unserm Newsletter nebeneinander gestellt. Heute werden diese Parallelen tragischerweise unterstrichen, und dies ist leider alles andere als witzig. So wurden heute Mittag in der Marktgasse (oder vielleicht war es auch die Multergasse) in St. Moskau …äh Gallen, zwei junge Leute von der Polizei abgeführt, weil sie für eine politische Initiative am Unterschriften sammeln waren mit der Begründung, dass keine Bewilligung eingeholt worden ist.

→ mehr…

Heute kam es einem in der St. Galler Innenstadt wirklich vor wie in der russischen Hauptstadt. Dick eingemummte Menschen, die gegen die bissige Kälte anzukommen versuchten. Und sogar der rote Platz fehlt ja nicht, dank Pipilotti Rist. In dieser kalten Jahreszeit sehnen sich die Leute noch viel mehr nach Wärme, Geborgenheit und Liebe.

→ mehr…

Die heutige Danksagung an den bisher mit Sicherheit überraschendsten Booster muss in Englisch abgefertigt werden, da sie den Weg ins ferne Portugal zu einem dort ansässigen Briten finden soll (auch wenn dieser wahrscheinlich genügend gut Deutsch verstehen würde und auch eine deutschsprachige Frau hat).

→ mehr…

Hallo Leute!

Ich bin die heutige Gastautorin auf diesem Newsletter. Mein Name ist Schnuppi. Damit ihr mich rasch besser kennenlernt, habe ich unten ein Foto von mir hinzugefügt, auch dem ihr mich in meiner üblichen Position sieht: immer in der Höhe, damit ich meine Umwelt im Blickfeld habe.

→ mehr…

Sanft rollen die türkisblauen Wellen über den weissen Sandstrand. Die Kokospalmen wiegen gemütlich in der warmen Brise, die uns die Haut streichelt… Und dann holt uns der Wecker unsanft aus dem Schlaf! Dennoch tragen wir ein unbestimmtes Bild von einen paradiesischen Ort im Fernen Thailand mit in den Morgen, welches uns den Tag mit ausufernder Gelassenheit in Angriff nehmen lässt.

→ mehr…